Erfolgreich Bestanden :) auf Hippologica Boden

Die Prüfung nach dem im Sommer 2017 stattgefundenen Reitferienkurs für das Kleine Islandpferd musste ja aufgrund der Regenkapriolen im Sommer aufgeschoben werden. In den Herbstmonaten bot sich auch keine rechte Gelegenheit und der Winter ist ja eigentlich auch nicht die passende Jahreszeit.

Aber diesmal doch!!! Nicht nur, dass drei Reitmädels, darunter unsere Toni, bei strahlendem Sonnenschein und gut etwas kühleren Temperaturen reiten konnten. Nein, rechtzeitig war am Montag der Hippologica-Reitboden im Viereck auf dem Islandpferdehof Fredenhorst eingebaut worden, so dass sie ihre Prüfung auch noch auf perfekten Bodenverhältnissen durchreiten konnten.

Die Schlangenlinien durch die Bahn oder Zirkel gelangen gleich nochmal so gut. Auch die Sorge, weil der Theorieunterricht ja schon so lange her war, erwies sich als unberechtigt. Anina Winkes konnte sich als Prüferin vom theoretischen Wissen überzeugen und auch durch den regelmäßigen Reitunterricht bei Ricarda stellte die praktische Prüfung kein Problem dar.

Herzlichen Glückwunsch an Toni, Leony und Lina für das bestandene Kleine Islandpferd. Wir wünschen Euch in diesem Jahr weiterhin viel Spaß beim Trainieren auf dem schönen neuen Boden im Dressurviereck.

P.S. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an Alicia 🙂 Sie hat bereits im Oktober ihr Silbernes Reitabzeichen bestanden.

Ute Meiling-Malies

Stangenlehrgang auf Faxaból mit Ricarda Malies

-> Zur Stärkung der Muskulatur und für mehr Takt und Rhythmus <-

03.– 04. März 2018 ab 9.30 Uhr

Um nach der Winterpause die Pferde fit zu bekommen, den Rücken zu lockern und zu stärken, wollen wir an dem Wochenende die Pferde im Schritt, Trab und evtl. auch Galopp über die Stangen reiten, auf geraden und gebogenen Linien, drei, fünf oder auch mal 10 Stangen hintereinander.

Das Reiten über Cavaletti und Stangen kräftigt die Muskulatur, verbessert den Takt und löst den Rücken. Stangenarbeit, ob vom Boden oder unter dem Sattel fördert das selbständige Mitdenken des Pferdes.

Dem Reiter macht es ebenso Freude, festigt den Sitz und schult das reiterliche Gefühl.

Also heißt es munter: „Auf zum Stangensalat“

Schön wäre es, wenn die teilnehmenden Pferde schon Stangen aus der Bodenarbeit kennen.

Max. 12 Teilnehmer

120,- €                        Teilnahmegebühr für Islandpferdeclub Mitglieder

135,- €                        Teilnahmegebühr für Nicht Mitglieder

+ Paddockgebühr

Als Mittagessen soll es ein Mitbring Buffet geben

Anmeldung ab dem 1. Februar bis zum 20. Februar für Mitglieder, danach werden die freien Plätze nach Warteliste an „Nicht Mitglieder“ vergeben.

Anmeldung nur per Mail unter                       martina.raediger@web.de

 

Start in die neue Saison mit Osteopathie-Seminar

Wir wissen nicht, ob das jetzt schon der Winter gewesen ist, klar ist aber, die neue Saison startet, die Pferde kommen bald aus der Winterpause und das Antrainieren beginnt.

Warum startet man nicht mal mit einem Theorieseminar, das das Wissen um die Pferdegesundheit steigert. Da uns dies sehr sinnvoll erscheint, unterstützen wir unsere Mitglieder indem wir 10,– € der Kursgebühr erstatten.

Osteopathie Seminar

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              

Wir wünschen allen Mitgliedern, Freunden und Verwandten eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018

und hoffen, dass Ihr eine himmlische Zeit verlebt, wie unsere beiden Weihnachtsengel zu Pferd uns angekündigt haben.

Auch im Jahr 2018 wollen wir wieder gemeinsame Ritte, Kurse und Turniere erleben und wünschen allen Reitern und Pferden dafür Gesundheit.

Euer Vorstand

 

 

Oh du fröhliche Weihnachtsfeier

In fröhlicher Runde hat der IsiClub seine Weihnachtsfeier letzten Samstag gefeiert. Zuerst wurde gemeinsam gegessen und über Reiten, Tiere oder Sportarten gefachsimpelt. Danach wurde an Ort und Stelle gebowlt. Auf der einen Bahn gelang es den Spielern sogar, von allen Bahnen am schnellsten die nötige Anzahl von Strikes zu erreichen und dies wurde dann mit einem Schnaps belohnt.  Gott sei Dank bowlten unsere Jüngsten  auf einer anderen Bahn. 😉   Eine rundum gelungene Veranstaltung für alle – auch für die Weihnachtsmuffel unter uns.

Wir wünschen allen Mitgliedern eine geruhsame Advents- und Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins nächste Jahr

mit Euren Isis.  😉

Euer Vorstand

 

 

Bald nun ist Weihnachtszeit

Einladung zur Weihnachtsfeier

 

An alle Mitglieder, Freunde und Verwandte des Islandpferdeclub Berlin-Brandenburg e.V.

 

am Samstag 18. November 2017   ab 18.00 Uhr

 

Bowling Arena Spandau, Neuendorfer Str. 39, 13585 Berlin,

Essen im dazugehörigen Spandau Diner

Strahlende Sonne und Reitergesichter

Bei dem Herbstreitlehrgang mit Videoanalyse auf dem Islandpferdehof Fredenhorst mit Ricarda Malies (IPZV Trainer B) strahlte nicht nur die Sonne vom Himmel, sondern auch die Teilnehmer strahlten: zufrieden mit dem hervorragenden Unterricht, mit der hohen Qualität der Schulpferde, der hervorragend zur reitenden Ovalbahn, der gemütlichen Runde, der guten Verpflegung und der erholsamen Atmosphäre auf der wunderschönen Anlage.

Diesmal waren nicht nur Einsteller mit ihren Pferden und Reitschüler am Start, auch von anderen Höfen konnten wir Reiter begrüßen, die aus den unterschiedlichsten Gründen ihr eigenes Pferd Zuhause gelassen hatten.

Ricarda stellte nach einer kurzen Vorstellungsrunde mit Angaben über die Trainingswünsche die Zweiergruppen und jeweiligen Filmer zusammen und legte dann gleich los und so manch einer geriet schon in der 1. Stunde, trotz einiger Wolken am Himmel, mächtig ins Schwitzen ob der Aufgaben, die an ihn gestellt wurden (Franklin-Bälle, Dressurlektionen, etc. 😉 )

Die gemeinsame Mittagspause mit leckerer Verpflegung wurde dazu genutzt, die Videosequenzen zu besprechen und hier vor allem die bereits erreichten reiterlichen Fähigkeiten und Verbesserungen der Pferde zu erkennen und positiv auf sich wirken zu lassen. Hier war es natürlich sehr hilfreich, dass Ricarda alle Pferde sehr gut kennt bzw. sie ausbildet oder im Beritt hat. Natürlich konnten wir Reiter dann auch mit Hilfe des Videobeweises erkennen, dass Körpergefühl und tatsächlicher Reitersitz nicht immer identisch sind und Ricarda setzte in der folgenden Reitstunde genau an diesen Schwerpunkten an.

Am Sonntag herrschte den ganzen Tag eitler Sonnenschein und Windstille, so dass manch einer die Zeit zum Zuschauen, Sonnenbaden und Relaxen nutzte. Im Viereck und auf der Ovalbahn wurde weiter fleißig geübt. Um so schöner war es, dass nochmal gefilmt wurde und jeder gleich die positiven Veränderungen sehen konnte. Auch hier nahm sich Ricarda wieder sehr viel Zeit und erklärte sehr anschaulich die Wirkung des jeweiligen Sitzes, der Handhaltung etc. auf Takt, Haltung und Losgelassenheit des Pferdes.

Ricarda hat es wieder geschafft, mit Aufgaben, die auf jeden Reiter individuell abgestimmt waren, sowohl im Dressurviereck als auch auf der Ovalbahn, positive Entwicklungen herbeizuführen. Das ganze sogar mit Videobeweis 😉 Der Kurs hat allen nicht nur Spaß gemacht, sondern auch sehr viel für Reiter und Pferde bewirkt. Die Motivation sich weiter anzustrengen, Neues und Anstrengendes auszuprobieren ist ungebrochen und wir freuen uns schon auf den nächsten Kurs mit Ricarda auf ihrem Islandpferdehof Fredenhorst.

von Ute Meiling-Malies

Flutlicht in Fredenhorst

Für den am 14. und 15. Oktober auf dem Islandpferdehof Fredenhorst stattfindenden Reitlehrgang mit Videoanalyse ist alles bestens vorbereitet.

Die Ovalbahn hat allen Wetterkapriolen getrotzt und ist in einem Toppzustand. Die früher hereinbrechende Dunkelheit ist auch kein Hinderungsgrund mehr, denn es gibt jetzt eine Flutlichtanlage, die das Reiten und Unterrichten nach Sonnenuntergang ermöglicht.

Alles weitere ist in der Ausschreibung nachzulesen.

Herbst Reitlehrgang

Überaus erfolgreiche Landesverbandsmeisterschaft

 

Unsere erfolgreichen Teilnehmer auf der Landesverbandsmeisterschaft !!!!!!!!

Wir sind sehr stolz, dass unser „kleiner Verein“ durch so viele Starter in allen Altersklassen auf der Landesmeisterschaft Berlin-Brandenburg so erfolgreich vertreten wurde.

So waren Charlotte, Conny, Doreen, Juli und  Ricarda bei den Erwachsenen, bei den Junioren Alicia, Franziska und Rúnar, bei den Jugendlichen Sophie und bei den Kindern Antonia und Steinbjörn am Start!!!

Bei den Erwachsenen erritt sich Ricarda in der A-Dressur, in der  Kür, in der T2 und V1 jeweils den 1. Platz  und ist somit Landesmeisterin in der Kür, dem Viergang und der T2.

Juli hat in der S3.V2 den 1. Platz, in der S3.T3 und T4 den 2. Platz , in der S3.F2 den 4.Platz. Conny wurde 2. sowohl in der Passprüfung als auch in der S5.F2 und hat am Mitternachtstölt teilgenomen. Doreen wurde 3. im Best of Dreigang und Charlotte erritt sich bei dem ersten Start  mit ihrer Stute den 6. Platz  in dieser Prüfung.

Den nächsten Landesmeistertitel holte sich Franzi im Fünfgang der Junioren und Alicia erritt sich in dieser Prüfung den 2. Platz.  Weiterhin erritt sich Franzi einen 2. Platz im Viergang und zwei 4. Plätze im Tölt und Alicia hatte sich auf den 2. Platz festgelegt und diesen auch in der V2 und T7 belegt. Rúnar wurde 6. in der T3, 3. in der V2 und 2. in der V5.

Bei den Jugendlichen holte Sophie den 3. Platz in der V2, den 4. Platz in der T3 und den 8. Platz in der V5.

Bei den Kindern (KL) waren Toni und ihre Stute zum ersten Mal gemeinsam auf einem Turnier und haben im Viergang den 3. Platz und in der Geschicklichkeit den 4. Platz  belegt. Außerdem sind sie in der Reiterprüfung gestartet. Unser jüngster Teilnehmer war Steinbjörn (KM), der in der T8 den 6. Platz belegt hat.

Herzlichen Glückwunsch allen, vielen Dank an die Trainer, Helfer, Eltern, „TurnierTrottel“ und und und, die die Reiter unterstützt und am Rand mitgefiebert haben. Sollte ich jemanden in der Auflistung vergessen haben, tut es mir leid, mir ist ganz schwindelig von den vielen Siegen und Platzierungen 🙂

Ute Meiling-Malies

 

Ferienzeit

Ferien zu haben bedeutet für viele : lange wach zu bleiben, zu  chillen und AUSZUSCHLAFEN.

Ganz anders haben 3 unserer Vereinsmädels 2 oder 3 Wochen ihrer Ferien verbracht: Sie unterstützen auf dem Islandpferdehof Fredenhorst Ricarda bei den Kinderreitferien, das bedeutet für sie: mit Ricarda früh aufzustehen, Pferde zu versorgen, abzumisten,  Kinder zu wecken, bei den Mahlzeiten mitzuhelfen, die Kinder beim Putzen und Satteln zu unterstützen und nicht zuletzt auch erste Erfahrungen im Unterrichten zu machen.

Ich habe nachgefragt, was das Besondere daran ist und Franzi R.  hat mir verraten, dass sie das gemeinsame Erleben rund um das Islandpferd und das Gruppengefühl sehr genießt. Auch hat sie die – für ihren späteren Beruf nicht unwichtige Erfahrung gemacht,  wie unterschiedlich Kinder lernen und wie individuell der Reitunterricht gestaltet werden muss, damit jeder davon profitieren kann.

Auch Alicia Sch. hat  viele neue Erfahrungen und Einsichten in die Arbeit mit Pferden und besondere Eindrücke in die Jungpferdeausbildung gewonnen. Auch war  sie von der umfassenden Betreuung der Kinder mit den unterschiedlichen Bedürfnissen und Fähigkeiten und der dabei hohen Qualität des Reitunterrichts beeindruckt.

Es bedeutet für die Mädels aber auch: abends Unterricht auf dem eigenen Pferd zu bekommen,  unter Ricardas Anleitung  zu longieren, Trecker zu fahren, Ricarda bei der Ausbildung der Jungpferde zu beobachten  und und und 🙂

Und am Ende der Freizeiten zu erleben, wie gut es den Kindern gefallen hat und wie schwer ihnen der Abschied fällt.

Zusätzlicher Anreiz war natürlich auch das gemeinsame Training auf der schönen Ovalbahn für die anstehende Landesverbandsmeisterschaft.

Wir wünschen deshalb Alicia, Franzi und Sophie und allen Vereinsmitgliedern für den teilweise ersten Turnierstart mit dem eigenen Pferd alles Gute.

Ute Meiling-Malies und der gesamte Vorstand

 

Ältere Beiträge «